04.05.2020

THW Kaufbeuren sichert Gebäude nach Verpuffung in Kaufbeuren-Neugablonz

Kaufbeuren. Am Montagmittag, 4. Mai 2020 kam es in einem Reiheneckhaus in Kaufbeuren-Neugablonz zu einer starken Verpuffung im Bereich des Daches. Der Dachstuhl wurde angehoben und Dachziegel, Dachfenster sowie die Giebelwand wurden beschädigt. Durch die Feuerwehren vor Ort wurde der Fachberater des THW Kaufbeuren nachgefordert. Der Fachberater sowie der ebenso zur Einsatzstelle gerufene Bau-Fachberater des THW begutachteten das Gebäude und entschieden aufgrund der Schäden, dass die Giebelwand sowie mehrere Balken des Dachstuhls gesichert werden müssen. Hierzu wurde die Bergungsgruppe des THW Kaufbeuren nachalarmiert.

Mittels Baustützen und Holzbalken wurde der Dachstuhl und die Giebelwand stabilisiert und abgestützt. Zusammen mit der Drehleiter der Feuerwehr Kaufbeuren-Neugablonz und mit einer ortsansässigen Zimmerei-Firma wurde dann das Dach mit Planen notdürftig verschlossen. Ebenso wurden die losen Dachziegel und Mauerteile von den Helferinnen und Helfern abgetragen und entsorgt.

Gegen Abend konnte das Haus, nach Absprache mit der Polizei, den Eigentümern übergeben werden und die Kräfte des THW Kaufbeuren konnten wieder in die Unterkunft einrücken.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: