06.06.2011

Unwettereinsatz des THW Kaufbeuren

Kaufbeuren. Am Montag, den 06. Juni 2011, wurde der gesamte Technische Zug des THW Kaufbeuren gegen 15:10 Uhr aufgrund eines schweren Unwetters über dem Stadtgebiet alarmiert.

Gewaltige Mengen Hagel sowie Starkregen verursachten in Kaufbeuren und im Landkreis Ostallgäu binnen kurzer Zeit erhebliche Verkehrsbehinderungen, sorgten für mehrere Unfälle, machten Straßen und Unterführungen unpassierbar und ließen zahlreiche Keller volllaufen.

Der THW-Ortsverband Kaufbeuren war mit über 30 Mann und sechs Fahrzeugen mehrere Stunden im Einsatz.

Hauptaufgabe war hierbei die Unterstützung der örtlichen Einsatzleitung der Feuerwehr mit modernen Pumpen, Stromerzeugern und Arbeitskraft. In den meisten Fällen galt es, Unterführungen passierbar zu machen, vollgelaufene Keller leer zu pumpen und teilweise mit schwerem Gerät, aber auch in Handarbeit beträchtliche Mengen Hagel beiseite zu räumen.

In den beigefügten Bildern ist ein örtlicher Verbrauchermarkt zu sehen, welcher nach einem größeren Wassereintritt durch Beräumen des Parkplatz- und Eingangsbereichs zugänglich gemacht und in weiterer Folge durch den Einsatz von Schmutzwasserpumpen vom Wassereintritt befreit wurde.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: