Simbach a. Inn, 17.06.2016

Hochwasser-Einsatz in Simbach a. Inn

Vier THW-Helfer unseres Ortsverbandes unterstützten in den vergangenen Tagen die THW-Führungsstelle in Simbach a. Inn.

Am Mittwochabend, 8. Juni erreichte unseren Ortsverband eine Einsatzanfrage für Unterstützungspersonal für die THW-Führungsstelle in Simbach. Benötigt wurden Helfer zur Unterstützung in der Fernmeldezentrale und im Führungsstab.

Nach der Klärung mit den Arbeitgebern konnten wir am Donnerstag für die Fernmeldezentrale Kerstin Sirch und Alexander Werner sowie für den Führungsstab Benjamin Scharpf und Andreas Bertele melden.

Los ging es dann am Samstag früh Richtung Simbach, sodass wir am späten Vormittag dort in unsere Aufgaben eingewiesen wurden. Kerstin Sirch und Alexander Werner wurden direkt in der Fernmeldezentrale im FüKomKW eingesetzt und waren somit mit die Stimme von "Heros Simbach 10". In einer Erkundung am Sonntag konnten wir uns direkt vor Ort ein Bild von den immensen Schäden machen.

Benjamin Scharpf wurde als Sichter und ETB-Führer und Andreas Bertele als Sachgebietsleiter-S2 im Führungsstab eingesetzt. So wurden die Aufgaben im Sichtdienst abgearbeitet.

Es galt die eingesetzten THW Kräfte zu koordinieren. Dies waren u. A. zwei TW-Gruppen, eine LogistikMat-Gruppe, eine Brückenbaugruppe, "Technische Berater Bau"-Trupps, Bergungsgruppen, usw.

Benjamin Scharpf übernahm zusätzlich ab Montag die Aufgabe des Fachberaters THW in der FüGK-Einsatzleitung im Landratsamt Rottal-Inn in Pfarrkirchen. Nach dem im Laufe des Mittwochs auch die Trinkwasseraufbereitungsanlage des THW zurückgebaut wurde, konnte auch das Personal der Führungsstelle weiter reduziert werden und die Aufgaben an die Kollegen von Simbach übergeben werden. Somit konnten wir die Heimreise antreten und den Einsatz für unseren OV beenden.

Für die THW-Kameraden wird der Einsatz sicherlich noch ein paar Tage andauern, für den Ort Simbach wird es sicher aber noch mehrere Wochen wenn nicht Monate dauern, bis die Schäden repariert sind.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: