Dirlewang 20.06.2016

Fachberater-Einsatz - Drohendes Hochwasser in Dirlewang

Am Sonntag, 19. Juni 2016 um 14:22 Uhr wurde der Fachberater des THW Kaufbeuren zur überörtlichen Hilfe nach Dirlewang alarmiert.
Nach Rücksprache mit der ILS Allgäu setzte sich der diensthabende Fachberater direkt mit der zuständigen ILS Donau-Iller in Verbindung und konnte so bereits erste Einsatz-relevate Optionen abklären.
In Dirlewang drohte der Straßbach über die Ufer zu treten und ein Wohnviertel zu überfluten. Dies sollte durch einen Sandsackverbau verhindert werden. Deshalb wurden durch die ILS Donau-Iller 300 gefüllte Sandsäcke angefordert, die umgehend durch nachalarmierte Kräfte auf dem Kipper (LKW-K) verlanden und nach Dirlewang transportiert wurden.
Zeitgleich starte der Fachberater Richtung Einsatzstelle. Vor Ort setzte sich der Fachberater mit der Einsatzleitung der örtlichen Feuerwehr in Verbindung. Da zu diesem Zeitpunkt der Regen bereits aufgehört hatte und dadurch der Pegel des Baches schon um einige Zentimeter gesunken war, konnte erste Entwarnung gegeben werden. Gegen 15:45 Uhr konnten dann aufgrund des weiter fallenden Bachpegels alle Einsatzkräfte wieder einrücken.
Gegen 17:00 Uhr war nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft der Einsatz beendet.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: